Donnerstag, 24. März 2016

Österliche Plätzchen



Zutaten für den Teig (etwa 40 mittelgroße Stück):


250 g Mehl
100 g Zucker
125 g weiche Butter
1 Ei
abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz


Zutaten für die Verzierung:


Puderzucker
Zitronensaft
Deko Herzen
Als erstes müsst ihr einen gehackten Teig machen. Dazu schüttet ihr zuerst das Mehl auf euer Brett (oder alternativ direkt auf die saubere Küchenplatte) und macht dann in der Mitte eine kleine Kuhle (so wie man das früher immer mit dem Kartoffelbrei getan hat um einen Soßen-Teich zu bekommen). In diese Kuhle gebt ihr dann der Reihe nach Zucker, Salz, Ei und Zitronenschale. Die Butter schneidet ihr in kleine Stücke und legt sie außen herum. Wichtig ist, dass ihr die Eier nicht direkt aufs Mehl gebt, sonst bekommt der Teig hässliche Flecken. Deswegen zuerst den Zucker! Danach schnappt ihr euch ein großes Küchenmesser und hackt bis sich das Ganze etwas besser vermengt hat und eine bröselige Masse ergibt. Um einen glatten Teig zu erhalten müsst ihr dann von Hand weiter kneten - am besten geht das, wenn eure Hände warm sind! Danach den Teig 20-30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nach der Ruhezeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Teig etwa 1 cm dick auswellen. Förmchen ausstechen und ab geht's in den Backofen für ca. 8 Minuten. Die Plätzchen sollten hellbraun sein, eventuell braucht das auch etwas länger oder kürzer.

Um die Plätzchen verzieren zu können, müsst ihr sie zunächst abkühlen lassen und dann Puderzucker mit Zitronensaft mischen. Das genaue Verhältnis ist schwer zu sagen, ihr braucht verhältnismäßig viel Puderzucker und wenig Saft, damit sich eine zähflüssige Masse bildet. Die nun vorsichtig auf den Plätzchen verteilen und beliebige Deko-Streusel darauf streuen (die frühlingshaften Herzen bekommt ihr übrigens bei Hema). 

Fertig!


Mittwoch, 16. März 2016

Freebie: Oster Printables


Rechtzeitig zum anstehenden Osterfest gibt's noch zwei Printables zum downloaden - als Karten zum verschenken oder für euch selbst zum an die Wand hängen!


please note: alle Designs © Amo | Kartenhausgedanken. Die Prints sind zum privaten Gebrauch. Ihr dürft sie nicht reproduzieren, verändern oder in irgendeiner Art und Weise verkaufen. Falls ihr sie auf eurem eigenen Blog teilen wollt (ich wäre begeistert!) verlinkt bitte den Originalpost um die Dateien herunterzuladen. Danke!

Sonntag, 13. März 2016

Fragerunde: Wie finden wir den richtigen Fotografen für unsere Hochzeit?

Nehmt euch selbst und eure Bedürfnisse ernst

Die meisten Brautpaare standen noch nicht oft (oder gar nicht) gemeinsam vor der Kamera, zumindest nicht professionell vor der Linse eines (beinahe) Fremden. Meistens kostet das auch große Überwindung und die Aufnahmen am Tag der Hochzeit scheitern am sichtlichen Unwohlsein. Deswegen ist es besonders wichtig, dass ihr euch selbst Gedanken darüber macht, was für euch wichtig ist, damit ihr zu eurem Fotografen ein Vertrauensverhältnis aufbauen könnt.

Für manche ist es wichtig, jemanden im ungefähr gleichen Alter zu haben. Bräute tun sich teilweise mit weiblichen Fotografen leichter, vor allem was das Getting Ready angeht. Andere brauchen eine Vorstellung davon, wie das Paarshooting am Tag der Hochzeit aussehen wird und wie der Fotograf/die Fotografin arbeitet. Einige brauchen Anweisungen und Hilfestellungen, andere wollen lieber jemand, der sich zurückhält und einen in Ruhe die richtige Pose zusammen finden lässt.

Egal, was es ist: nehmt es ernst. Oftmals sind es Wünsche, die leicht zu erfüllen sind und einem den Hochzeitstag wesentlich viel einfacher machen.

Sonntag, 6. März 2016

Monthly Inspiration: März

Monthly Inspiration: March

Heute gibt's mal wieder die monatliche Inspiration - diesmal den grünen März! Und enthalten ist einer meiner absoluten Lieblinge: Acqua di Gioia! Diesen wunderbar frischen Duft gibt es in vielen verschiedenen Variationen; ich persönlich bin dem eau de toilette verfallen. Es gibt zusätzlich zu den immer erhältlichen Varianten (eau de parfum, eau de toilette, essenza) auch limitierte Editionen - Acqua di Gioia Jasmine beispielsweise momentan.

Das zweite Parfüm im Bunde ist Mon Jasmin Noir L'eau Exquise von Bvlgari - auch ein sehr frischer und klarer Duft, genau richtig für meinen Frühling. Die grüne Lampe gibt es bei IKEA für 15 Euro, den Strickpulli in mintgrün von H&M gibt es für 9 Euro. Den Perl-Schleifchen Ring von Pandora bekommt ihr für knapp 60 Euro und für etwas mehr als 19 Euro gibt's die grüne Bluse von Choies. Den Ring mit echtem Stein findet ihr bei Accessorize für 20 Euro. Die wundervolle Vase findet man bei H&M leider nicht mehr online, allerdings gibt es noch Restposten in manchen Läden.

Wenn ihr noch etwas grünes und frühlingshaftes zum selbst basteln sehen wollt, dann solltet ihr bald nochmal vorbeischauen, denn demnächst gibt's einen DIY Türkranz mit grün und blau!

Mittwoch, 2. März 2016

DIY: Schlüsselanhänger in null komma nichts


Heute gibt's ein denkbar einfaches DIY-Projekt: Schlüsselanhänger aus Filz. Und mit diesem Eintrag möchte ich auch die neue Kategorie 'fix wie nix' einführen, in der ihr ab jetzt DIY Projekte finden werdet, die sich in unter 10 Minuten realisieren lassen.

Die Schlüsselanhänger sind deswegen so klasse, weil man die unterschiedlichsten Varianten auf Vorrat machen und zu allen möglichen Gelegenheiten verschenken kann: zum Geburtstag, als kleines Mitbringsel oder auch zum Einzug. 

Blog Design by Get Polished