Mittwoch, 17. Februar 2016

DIY: To Do System für die Wand

Ich geb's zu, ich bin ein lebender Chaosmensch. "Ordnung ist das halbe Leben..." Pustekuchen! Denn: CHAOS IST DIE ANDERE HÄLFTE! Irgendwann musste aber auch ich mit meiner "Ein Genie beherrscht das Chaos"-Nummer aufgeben, weil es spätestens mit Beginn des ersten Semesters an der Uni ziemlich unstrukturiert bei mir wurde und ich schlichtweg den Durchblick verloren habe. Der Plan war fix: Ein Strukturierungssystem muss her! ToDo Listen auf Papier sind ja ganz nett; ich wollte aber etwas, das gut aussieht und Ordnung hält und hab mir daher selbst ein kleines Tag-System für die Wand gebastelt.


Should have: Genügend stabile Pappe und einen Bierdeckel. Wäscheklammern, Farbe, Schere, Kuli/Bleistift, Pinsel, Kleber, Schwarzer Filzstift. Zur Befestigung: doppelseitiges Klebeband.

Das Ganze geht recht fix und braucht nicht mal eine Stunde. Als erstes solltet ihr euch auf eure Pappe mit dem Bierdeckel als Schablone mehrere Kreise zeichnen. Alle gleichgroß und mindestens 7 an der Zahl. In diesem Fall sind es acht geworden - jeweils einen für jeden Wochentag und noch einen zusätzlich für zeitlich unbefristete Aufgaben. 


Jetzt müsst ihr die Kreise alle ausschneiden und danach mit Farbe anmalen. Bunte Farbpalette oder alle in der selben, das ist egal und welche Farbe ihr wählt ist ebenso recht unwichtig. Hier war es Wandfarbe, die eine neue Verwendung gefunden (mischen lassen im Baumarkt, Farbton pistachio 4) hat, ihr könnt aber auch normale Acrylfarbe nehmen. Wichtig ist, dass ihr auch die Seiten gut einfärbt, sonst sieht man nachher, welche Farbe die Pappe im Original hatte.


Nun müsst ihr noch kreativ werden, was die Sprüche auf euren Wäscheklammern angehen, an welche man später Zettel klemmen kann. Oder man lässts einfach, geht schließlich auch. Danach solltet ihr die jeweiligen Wochentage auf die Kreise schreiben.

Als letzter Schritt: das Kleben! Mit Bastelkleber kann man jetzt die Wäscheklammern an den Kreisen fixieren (wichtig: richtig rum, kommt sonst ziemlich dumm). Danach kann man das ganze (beispielsweise mit doppelseitigem Klebeband) an der Wand befestigen und schon hat man sein eigenes Ordnungssystem, was die Aufgaben für die nächste Woche angeht...
Viel Spaß beim kreativen "organisiert sein"

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar von euch - egal ob Kritik, Lob oder Verbesserungsvorschläge. Denkt aber bitte daran, wenn ihr mit mir oder anderen via Kommentar diskutiert, dass es auch unterschiedliche Meinungen gibt & dass jeder, wie er auf seine Art ist und denkt, akzeptiert werden sollte :)

Be nice und nicht vergessen: ES IST EASY

Blog Design by Get Polished