Sonntag, 24. Januar 2016

Rezept: Valentinstag Cupcakes


Wie versprochen zeige ich euch heute ein Valentinstagrezept, das auch absolute Backanfänger ohne Probleme schaffen, nämlich Mandel-Cupcakes mit einem Blaubeer-Topping. Natürlich ist dieses Rezept auch abwandelbar - ihr könnt beispielsweise für das Topping andere Früchte (Himbeeren, Sauerkirschen, etc.) nehmen - die geben dem Ganzen dann natürlich auch eine andere Farbe.



Als erstes solltet ihr den Backofen vorheizen (180° Ober-Unterhitze / 160° Umluft). Danach die Butter erhitzen und abkühlen lassen. Eier und Rohrzucker etwa 5 Minuten schaumig schlagen - glaubt mir, dafür wollt ihr einen Handrührer benutzen ;)

Mehl, Backpulver, Salz und Mandeln mischen zu der schaumigen Eiermasse fügen. Ebenso die inzwischen abgekühlte Butter hinzufügen und alles verrühren. Dann Papierförmchen in die Mulden des Muffinblechs setzen (die tollen Tulpenförmchen findet ihr übrigens für knapp 2 Euro bei dm) und den Teig einfüllen. Im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen, danach das Blech herausnehmen und die Cupcakes aus den Mulden lösen um sie abkühlen zu lassen.

Jetzt kommt das Topping dran - das könnt ihr auch schon machen, während die Cupcakes im Backofen sind. Wascht die Heidelbeeren und legt einige für die Deko zurück. Die restlichen zerdrückt ihr mit einer Gabel oder halbiert sie mit einem Messer. Danach kocht ihr sie gemeinsam mit dem Puderzucker in einem kleinen Topf auf (rühren nicht vergessen!) und lasst sie dann bei kleiner Hitze ca 2 min ziehen. 

Danach kommt der spaßige Teil: Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab das Ganze jetzt schön durchmixen (und bitte, bitte zieht eine Schürze an und kein weißes T-Shirt. Diese Dummheit habe ich nämlich begangen und ich bin wirklich nur semi-begeistert von den lila Spuren darauf). Lasst die Masse abkühlen, während ihr euch der Sahne und dem Quark widmet. Die Sahne steif schlagen und danach mit dem Quark vermischen. Danach die abgekühlte Beerenmasse dazugeben und unterrühren.

Nun stellt ihr das Topping etwa 20 min in den Kühlschrank (die Cupcakes kühlen ja auch gerade noch ab) und wenn ihr ganz wild seid, könnt ihr so lange sogar schon mal den Abwasch machen (haha. ich weiß)! Nach dieser Zeit füllt ihr die Beerenmasse in einen Spritzbeutel und spritzt sie auf eure inzwischen abgekühlten Cupcakes. Wer keinen Spitzbeutel hat, gibt es einfach mit dem Löffel darauf. Danach fehlen nur noch die beiseite gelegten Heidelbeeren als Deko oben drauf und fertig ist's!




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar von euch - egal ob Kritik, Lob oder Verbesserungsvorschläge. Denkt aber bitte daran, wenn ihr mit mir oder anderen via Kommentar diskutiert, dass es auch unterschiedliche Meinungen gibt & dass jeder, wie er auf seine Art ist und denkt, akzeptiert werden sollte :)

Be nice und nicht vergessen: ES IST EASY

Blog Design by Get Polished